Gemeinde München

Neue Homepage

Seit Mittwoch Abend (29. April 2020) haben wir eine neue Homepage. Die Seiten befinden sich zum Teil noch im Aufbau. Wir bitten um etwas Geduld.

 

Gottesdienst am Frauensonntag 24. Mai 2020

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Freundinnen und Freunde der Gemeinde,

anbei (siehe unten) sende ich Ihnen die Texte für die Wortgottesdienste am kommenden Sonntag in St. Willibrord um 9.30 Uhr und 10.30 Uhr, die Sie gerne auch für die Gestaltung eines Hausgottesdienstes verwenden können.

Da die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus weiterhin besteht, sind für die Feier der Gottesdienste in der Kirche einige Maßnahmen erforderlich:

– Menschen, die Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen oder in den letzten 14 Tagen direkten Kontakt zu Erkrankten hatten, dürfen nicht am Gottesdienst in der Kirche teilnehmen.

– Im Kirchenraum sind – wie auch in anderen Bereichen – Abstands- und Hygieneregeln (mindestens 2 Meter Abstand) einzuhalten . Das bedeutet, dass in St. Willibrord nur jede zweite Bank benutzt werden kann und auf einer Bank nur zwei Personen Platz finden. Angehörige des gleichen Haushalts (Paare, Familien) können zusammensitzen. Die möglichen Sitzplätze in den Bänken und auf Stühlen sind markiert.

Um die Anzahl der Mitfeiernden entsprechend zu verteilen, feiern wir zwei Gottesdienste, die jeweils ca. 30 min dauern werden.
Damit wir abschätzen können, wie viele Personen am Sonntag zum Gottesdienst kommen, bitten wir um Anmeldung bis Samstagmittag
(Telefon 089-393 433 od. 0176-430 370 30 / Email: muenchen@alt-katholisch.de)

– Bis auf weiteres sind im Gottesdienst durchgängig Gesichtsmasken im Sinne einer geeigneten Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Dies gilt auch beim Betreten und Verlassen der Kirche.

– Türen stehen vor und nach dem Gottesdienst offen, damit Türgriffe und Klinken nicht benutzt werden müssen.

– An den Ein- und Ausgängen sind Hände-Desinfektionsmittel bereitzustellen.  Es wird einen Begrüßungsdienst geben, der die Händedesinfektion durchführt und der sicherstellt, dass die Hygieneschutzmaßnahmen eingehalten werden.

– Es wird auch eine Liste geführt, in der die Namen und Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer festgehalten werden, um ggf. Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Leider muss derzeit auch  auf Gemeindegesang und liturgischen Gesang im Kirchengebäude verzichtet werden.

Der Weltladen wird wie gewohnt nach den Gottesdiensten geöffnet sein. Da auch hier die Abstandsregelungen zu beachten sind, bitten wir Sie diesen nicht zu betreten und vor dem Laden Ihre Bestellung aufzugeben.

Nach dem Gottesdienst findet kein Kirchenkaffee statt.

Ich wünsche Ihnen allen schon jetzt einen gesegneten Sonntag und eine gute kommende Woche!

Ihr
Siegfried Thuringer, Pfr.

 

„Heilwerden – ein Sehnen tief in uns“
Gottesdienst am Frauensonntag 24. Mai

Vorschlag für einen Hausgottesdienst.

 

Christi Himmelfahrt in Mariabrunn, Röhrmoos

Wir feiern Christi Himmelfahrt (21.05.2020) auch in diesem Jahr wieder in Mariabrunn, Röhrmoos, allerdings nicht in der Kapelle, sondern vor der Villa des Schlossgutes.

Weitere Informationen

In St. Willibrord ist an diesem Tag kein Gottesdienst.

 
 

Hinweise zum Gottesdienst in der Kirche:

– Menschen, die Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen oder in den letzten 14 Tagen direkten Kontakt zu Erkrankten hatten, dürfen nicht am Gottesdienst in der Kirche teilnehmen.

– Im Kirchenraum sind – wie auch in anderen Bereichen – Abstands- und Hygieneregeln (mindestens 2 Meter Abstand) einzuhalten . Das bedeutet, dass in St. Willibrord nur jede zweite Bank benutzt werden kann und auf einer Bank nur zwei Personen Platz finden. Angehörige des gleichen Haushalts (Paare, Familien) können zusammensitzen. Die möglichen Sitzplätze in den Bänken und auf Stühlen sind markiert.

– Bis auf weiteres sind im Gottesdienst durchgängig Gesichtsmasken im Sinne einer geeigneten Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Dies gilt auch beim Betreten und Verlassen der Kirche.

– Türen stehen vor und nach dem Gottesdienst offen, damit Türgriffe und Klinken nicht benutzt werden müssen.

– An den Ein- und Ausgängen sind Hände-Desinfektionsmittel bereitzustellen.  Es wird einen Begrüßungsdienst geben, der die Händedesinfektion durchführt und der sicherstellt, dass die Hygieneschutzmaßnahmen eingehalten werden.

– Es wird auch eine Liste geführt, in der die Namen und Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer festgehalten werden, um ggf. Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Leider muss derzeit auch  auf Gemeindegesang und liturgischen Gesang im Kirchengebäude verzichtet werden.

Der Weltladen wird wie gewohnt nach den Gottesdiensten geöffnet sein. Da auch hier die Abstandsregelungen zu beachten sind, bitten wir Sie diesen nicht zu betreten und vor dem Laden Ihre Bestellung aufzugeben.

Nach dem Gottesdienst findet kein Kirchenkaffee statt.

 

Wiederaufnahme der Gottesdienste ab 10. Mai

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe Freundinnen und Freunde unserer Gemeinde,

nun ist es in Bayern wieder möglich, öffentliche Gottesdienste zu feiern.  Auch Bischof und Synodalvertretung haben die seit März geltende Notverordnung aufgehoben und der Kirchenvorstand hat beschlossen, wieder zu Gottesdiensten nach St. Willibrord einzuladen.
Da die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus weiterhin besteht, sind für die Feier unserer Gottesdienste einige Maßnahmen erforderlich, die Sie im angehängten Informationsschreiben finden.
So sind  insbesondere Abstands- und Hygieneregeln (mindestens 2 Meter Abstand) einzuhalten . Das bedeutet, dass in St. Willibrord nur jede zweite Bank benutzt werden kann und auf einer Bank nur zwei Personen Platz finden. Angehörige des gleichen Haushalts (Paare, Familien) können zusammensitzen. Die möglichen Sitzplätze in den Bänken und auf Stühlen sind markiert.

Um die Anzahl der Mitfeiernden entsprechend zu verteilen, werden wir ab Sonntag, den 10. Mai, zwei Sonntagsgottesdienste anbieten, um 9.30 Uhr und 10.30 Uhr.
Diese werden zunächst als Wortgottesdienste gefeiert, die ca. 30 min dauern werden.  Auch die Komplet am Freitag (ab 08. Mai) und die MittwochAbendKirche (ab 13. Mai) werden wieder stattfinden.

Damit wir abschätzen können, wie viele Personen am Sonntag zum Gottesdienst kommen, bitten wir um Anmeldung bis Samstagmittag per E-Mail oder Telefon (089-393 433 od. 0176-430 370 30 / muenchen@alt-katholisch.de)
(Für die MittwochAbendKirche und die Komplet am Freitag ist keine Anmeldung erforderlich.)


Bitte bringen Sie eine geeignete Mund-Nase-Bedeckung mit, diese ist bis auf weiteres im Gottesdienst durchgängig zu tragen.

Es wird auch eine Liste geführt, in der die Namen und Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer festgehalten werden, um ggf. Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Menschen, die Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen oder in den letzten 14 Tagen direkten Kontakt zu Erkrankten hatten, dürfen nicht am Gottesdienst teilnehmen.

Für all jene, die nicht zum Gottesdienst in die Kirche kommen können, wird die Liturgie des Sonntags auch weiterhin als Hausgottesdienst per E-Mail über den Gemeindeverteiler oder mit der Post versandt werde.

Bitte lesen Sie auch die weiteren Vorgaben und Überlegungen im angehängten Informationsschreiben.

Das alles sind einschneidende Maßnahmen, bei denen deutlich wird, dass wir noch weit von einem „Normal-Betrieb“ entfernt sind. Über manche Vorgaben kann man sicher auch unterschiedlicher Meinung sein, zumal sich auch Experten nicht immer einig sind.  Es ist der Versuch, in einem verantwortbaren Rahmen wieder Gottesdienst in der Kirche zu feiern und dabei das Infektionsrisiko mit COVID-19 auf ein Minimum zu reduzieren. Vollständig auszuschließen ist das Risiko einer Ansteckung leider nicht.

Wie schon bei den Telefongottesdiensten in den letzten Wochen, werden wir vieles einfach ausprobieren und im Vollzug auch manches dazulernen müssen.
Bei dieser Gelegenheit danke ich allen, die bei der  Gestaltung der Telefongottesdienste, an denen  regelmäßig 30 bis 40 Personen teilgenommen haben,  als LeiterIn oder LektorIn mitgewirkt haben.
So war auch in dieser Zeit Gemeinschaft spürbar.

In der Vorfreude auf die kommenden Gottesdienste in St. Willibrord und mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit grüße ich Sie herzlich

Ihr
Siegfried Thuringer

 

Vorläufiger Gottesdienstplan im Mai 2020

Freitag, 08.05
21.00 Uhr Komplet (Nachtgebet)

Sonntag, 10.05 5. Sonntag der Osterzeit
9.30 Uhr Wortgottesdienst / 10.30 Uhr Wortgottesdienst

Mittwoch, 13.05.
19.00 Uhr MittwochAbendKirche

Freitag, 15.05.
19.00 Uhr Komplet (Nachtgebet)

Sonntag, 17.05. 6. Sonntag der Osterzeit
9.30 Uhr Wortgottesdienst / 10.30 Uhr Wortgottesdienst

Mittwoch, 20.05.
19.00 Uhr MittwochAbendKirche

Donnerstag, 21.05 Christi Himmelfahrt
9.30 Uhr Wortgottesdienst / 10.30 Uhr Wortgottesdienst

Freitag, 22.05.
21.00 Uhr Komplet (Nachtgebet)

Sonntag, 24.05. 7. Sonntag der Osterzeit
9.30 Uhr Wortgottesdienst / 10.30 Uhr Wortgottesdienst

Mittwoch, 27.05.
19.00 Uhr MittwochAbendKirche

Freitag, 29.05.
21.00 Uhr Komplet (Nachtgebet)

Sonntag, 31.05. Pfingsten
9.30 Uhr Wortgottesdienst / 10.30 Uhr Wortgottesdienst

Abendgebet für 29. April 2020

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Gemeinde,

anbei ein Vorschlag für ein Abendgebet am Mittwoch, 29. April 2020, den unser Priester i.E. Dirk Faulbaum zusammengestellt hat.

Herzliche Grüße
Siegfried Thuringer

 

Ostergottesdienste und weitere Informationen

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Gemeinde,

„für Ostern sehe ich schwarz“ – so eine Äußerung bei der Dienstbesprechung unserer Geistlichen vor einigen Wochen, als die Corona-Pandemie bei uns noch ganz am Anfang war.  Und ja, es wird so sein, dass unsere Gottesdienste in den Kar- und Ostertagen nicht wie gewohnt stattfinden können. Mindestens bis 19. April und vermutlich darüberhinaus wird es Einschränkungen unseres öffentlichen und privaten Lebens geben. Es gilt, die Gemeinschaft zu stärken, indem wir für eine geraume Zeit auf die Erfahrung der Gemeinschaft durch konkrete Begegnungen verzichten.  Kontakt zu halten per Telefon, per Post, über soziale Medien u.a. ist dafür umso wichtiger. Wie bei vielen von Ihnen haben sich bei mir Alltag und Arbeit in den letzten Wochen sehr verändert. Das wichtigste Kommunikationsmittel ist für mich derzeit das Telefon. Gremien und Gruppen „treffen“ sich in Telefonkonferenzen, Seelsorgegespräche finden per Telefon statt, Unterstützung wird – wenn möglich – organisiert. Ich erlebe in dieser Situation, in der vieles nicht mehr wie gewohnt geht, auch viel Positives. Menschen bieten ihre Hilfe an, fragen, wie es anderen geht. Ich nehme einen wachen Blick auf unser Umfeld und in der Gemeinde wahr.  Wenn Nöte auftauchen, Sie einfach reden wollen oder Hilfe brauchen – rufen Sie bitte an!

Kontaktbrief / Weitere Termine

In diesen Tagen sollte eigentlich ein neuer Kontaktbrief erscheinen. Wir haben zum jetzigen Zeitpunkt darauf verzichtet, da niemand sagen kann, wann dort anzukündigende Termine wirklich wieder stattfinden können.  Erst wenn das absehbar ist, wird ein neuer Gemeindebrief erstellt werden. Folgende Veranstaltungen sind mittlerweile abgesagt und werden in diesem Jahr nicht stattfinden: Die Taizefahrt des baj Bayern in den Pfingstferien und auch die geplante Fahrt nach Assisi in den Sommerferien. Auch die Dekanatstage, für die Ende Juli wieder nach Pappenheim eingeladen wurde, werden in diesem Jahr leider entfallen. Auch wenn die Veranstaltung bis dahin wieder möglich sein sollte, ist es vermutlich nicht klug, mit einer größeren Gruppe (ca. 80 Personen) mehrere Tage an einem Ort mit unvermeidlicher Nähe zu verbringen.

Für uns alle ist die derzeitige Situation belastend und herausfordernd. Trotzdem sehe ich für Ostern aber nicht schwarz. Ostern findet trotzdem statt, wenn auch anders als sonst. Und die Botschaft des Osterfestes hat für mich in die derzeitige Situation hineingesprochen noch einmal eine neue Aktualität bekommen:  Aus Dunkel wird Licht, aus Angst Zuversicht, aus Tod Leben.  Gerade in diesen Tagen ist es gut, sich dies zusagen zu lassen und aus dieser Zuversicht zu leben. Ich wünsche Ihnen allen gesegnete Kar- und Ostertage und freue mich von Ihnen zu hören!

Ihr
Siegfried Thuringer

Auf der Suche?

Wir sind eine Kirche für alle. Oder besser: für alle, die wollen.
Auch Sie? Finden Sie eine Gemeinde vor Ort.

» Zur Gemeindesuche